SPACE4GAMES

Ihr wollt euch mit einem bestimmten Spiel so richtig ausführlich beschäftigen? Dann seid ihr bei SPACE4GAMES goldrichtig. Unsere Mission: Gründlich, detailliert, emotional und ehrlich sein. Dabei können wir jede Menge Unterstützung gebrauchen, sowohl redaktionell als auch finanziell. Und wenn ihr mit uns oder anderen Lesern diskutieren oder Feedback hinterlassen wollt, nehmt einfach Kontakt auf.

Image Alt

Games, Future & Life: Mit Zukunft gegen den Mainstream – So geht‘s mit S4G weiter

  /  Allgemein   /  Games, Future & Life: Mit Zukunft gegen den Mainstream – So geht‘s mit S4G weiter

Games, Future & Life: Mit Zukunft gegen den Mainstream – So geht‘s mit S4G weiter

Hier tut sich ja nicht so viel, mag mancher denken, der ab und zu reinschaut. Aber das Gegenteil ist der Fall, auch wenn es nur langsam vorangeht. Lest alles zum Status und zur Zukunft von SPACE4GAMES.

Es ist schon eine Weile her, dass wir ein Status-Update zum Stand von SPACE4GAMES verfasst habe. Erschwerend kommt hinzu, dass die Star Citizen-Sektion veraltet ist und ein halbes Jahr Rückstand hat. Die Themen zu Pathfinder: Kingmaker sind immer noch nicht komplett – aber wir haben unser erstes richtiges Tool im Angebot: den Anno 1800-Warenrechner!

Doch obwohl es dieses Jahr ruhiger war, als wir uns das wünschen, ist S4G weit entfernt vom Abstellgleis, auch wenn es sicher noch eine Weile unter dem Weltradar segeln wird.

Gegen Oberflächlichkeit und Belanglosigkeit

Die ruhigen Zeiten haben diverse Gründe, mit denen wir euch aber nicht nerven wollen. Jeder von uns hat seine Pflichten und Probleme. Das Phänomen, dass man nach der Arbeit einfach nur noch erschöpft ist, kennt ihr sicher auch und viele Überstunden sowie Druck auf Arbeit sind euch sicher ein Begriff. Also: Kein Mimimi, wir schauen stattdessen nach vorn.

Wir haben im vergangenen Jahr beruflich und durch S4G sehr viel gelernt. Leon kniet sich immer mehr in das Thema Web-Hosting und Webseiten-Aufbau rein und hat hier eine gewaltige Expertise aufgebaut. Ben hat massiv im Bereich Quality-Content, SEO, Web-Marketing, Projektmanagement und Zukunftstechnologien dazugelernt.

Aber wir haben auch gelernt, dass die Oberflächlichkeit unserer heutigen Medienwelt ein Weg ist, den wir nicht mitgehen möchten. Auch und besonders im Bereich Videospiele herrscht ein Ausverkauf an Qualität und Leidenschaft, der seinesgleichen sucht. Schnelle Klicks sind die Währung und deshalb wird auf zig News-Seiten innerhalb von wenigen Stunden dieselbe Geschichte über den letzten Furz von Entwickler / Influencer / Streamer XYZ wiederholt. Jede mit einer eigenen clicky Headline, mit irgendeinem krassen Spin, der die gelangweilte, Facebook-Feed-swipende Masse vielleicht zum Klick veranlasst, durch den der Traffic-Counter steigt.

Es müssen Kennzahlen erreicht werden, um Geldgeber zu überzeugen und Werbekunden auf die eigene Seite spitz zu machen. Es geht um willkürliche Sichtbarkeitswerte in teuren Tools der SEO-Religion. Keywords sind der hochheiligheiße Scheiß und es wird auf Teufel komm raus darauf optimiert. Unser-aller-Google ist es, was darüber bestimmt, wie „erfolgreich“ man ist.

Dabei sehen wir SEO aber keineswegs ausschließlich kritisch. Im grundlegenden Sinn finden wir es gut, wenn Inhalte genau das bieten, was eine Suchanfrage verlangt. Wir mögen durchaus auch den strategischen Aspekt daran. Allerdings können wir es nicht leiden, wenn Qualität vorgetäuscht wird, wo keine ist. Google ist auch nur eine Maschine und obwohl der Algorithmus schon recht gut darin ist, qualitativ hochwertige Inhalte zu erkennen, spielt es Bullshit immer wieder ganz oben aus. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass wir individuelle Vorstellungen von Qualität haben.

Was ist also der Plan für SPACE4GAMES?

Ein neuer Relaunch.

LOL?! Euer Ernst?!

Wir sind tatsächlich bereits mitten im Prozess des erneuten Relaunchs von S4G, der ca. sechs Monate dauern wird. Im Hintergrund arbeitet Leon hart an der technischen Umsetzung, die die Seite schlanker, schneller und leistungsfähiger machen wird. S4G wird minimalistischer auftreten und gleichzeitig viel mehr Fokus auf die Information legen, die wir transportieren.

Drei-Säulen-System für Inhalte

Inhaltlich werden wir künftig auf drei Säulen aufbauen: Games, Future und Life.

Games

Dabei handelt es sich um unser Fokusthema, das wird sich auch niemals ändern. Die inhaltliche Gestaltung soll aber mehr in Richtung einer Gaming-Werkstatt gehen. Ihr kommt hierher, um das absolute Maximum aus einem Spiel herauszuholen. Unsere Guides sind die mit Abstand besten auf dem Markt, werden irgendwann Sprachassistenz unterstützen (bspw. Alexa und Google Assistant) und es wird immer mehr Tools (Skill-Rechner, interaktive Maps etc.) geben. Wir werden Timelines zu Spielen liefern, Geschichten erzählen, Cosplays & Art-Works zeigen. Alles hier, alles bei uns. Gaming wird bei uns interaktiv.

Kurz- bis mittelfristig wird diese Säule übrigens schon vor dem visuellen Relaunch durch die Komplettierung des Themenkomplexes zu Pathfinder: Kingmaker weiter bespielt. Darauf folgt ebenfalls noch in den nächsten Wochen und Monaten das komplette Update aller Star Citizen-Guides – und hoffentlich auch ein paar neue. Außerdem wartet ein Path of Exile-Starterbuild darauf, euch den Start in das hochkomplexe ARPG so leicht wie möglich zu machen. Für das nächste Jahr…. nun, sagen wir: Wir haben große Pläne.

Dazu zählen auch die beiden folgenden Säulen, die wir langfristig bespielen möchten.

Future

In der Mitte bauen wir unser Themenfeld rund um Zukunft und Zukunftstechnologien auf. Das gehört beispielsweise Virtual Reality, Augmented Reality, Künstliche Intelligenz. Diese Themenbereiche werden wir wahrscheinlich über eine direkte Kooperation mit der XR-Themenseite Mixed.de abdecken. Aber wir werden auch darüber hinaus gehen und uns mit interessanten Themen rund um Weltraumforschung, Nachhaltigkeit, Klimaschutz und noch viel mehr beschäftigen.

Life

In der heutigen, völlig irre gewordenen (?) Welt, in der offensichtlich verrückte Menschen (Trump: „Wenn wir Atomwaffen haben, warum setzen wir sie nicht ein?“) wählbar geworden sind, Empathie zu einem Schimpfwort geworden ist, in der wir immer noch über Gleichberechtigung für Frauen diskutieren und in der Rassismus und Faschismus erneut salonfähig geworden sind, müssen Menschen, die noch alle Tassen im Schrank haben, Farbe bekennen. Wir können nicht mehr schweigend danebenstehen und denken, dass schon alles gutgehen wird. Wir müssen etwas tun und laut sein, damit die Klimakiller, die unsere Welt kaputt machen, nicht ungestraft unsere Kinder töten können.

Klingt zu krass? Es klingt nicht mal ansatzweise krass genug. Im Brasilien wird der Urwald plattgemacht, die Arten sterben schneller weg, als wir es dokumentieren können, Naturkatastrophen nehmen immer mehr zu – und die einzigen, die ihren Arsch hochkriegen und dagegen protestieren sind Kinder und Jugendliche, angeführt von einer Sechzehnjährigen? Wir werden nicht länger schweigen. Deshalb werden wir uns künftig auf S4G unter der Life-Rubrik und dem Schlagwort „Gamers4Future“ für Nachhaltigkeit, Klimaschutz und eine offene Gesellschaft einsetzen.

Umsonst ist nicht mal der Tod

Diese drei Säulen haben viele Berührungspunkte, die wir miteinander verzahnen und über die nächsten Jahre und Jahrzehnte zu einem gewaltigen und vor allem relevanten Themenkomplex ausweiten werden. Dazu gehören auch erheblich mehr Unterstützer-Beiträge mit News, Anekdoten, Kolumnen und Gedanken, die zur Diskussion anregen sollen. Natürlich braucht es dafür weitere Autoren, die mit Leidenschaft dabei sind – die auch bezahlt werden. Hier kommen wir zum vorerst letzten Teil dieser Reiseplanung.

Das letzte Jahr hat gezeigt, dass die über Jahre gewachsene Gratis-Mentalität des Internets nicht zu stoppen ist. Von den rund 15.000 Besuchern dieser Seite, die monatlich unsere Arbeit genießen, zahlen aktuell 19 einen Obolus. Für diese 19 Leute, die trotz der Inhaltsflaute in diesem Jahr ihre Wertschätzung stur weiter zeigen, sind wir sehr, sehr dankbar!

Natürlich können wir davon derzeit niemanden bezahlen. Server- und Entwicklungskosten sorgen dafür, dass wir vor allem privat draufzahlen. Inhalte können derzeit nur mit der eigenen, sehr begrenzten Freizeit bereitgestellt werden. Doch diese Zeit ist faktisch Arbeitszeit und auch wenn wir all das vor allem aus Leidenschaft tun, wünschen wir uns eine Vergütung, die es uns ermöglicht, S4G irgendwann beruflich zu machen. Deshalb werden Werbung und Sponsored Posts auch auf S4G künftig ein Thema sein.

Wir werden deutlich mehr Werbung schalten und auch in den Artikeln und Tools in regelmäßigen Abständen Banner platzieren. Das wird es uns ermöglichen, weitere Autoren mit Artikeln zu beauftragen, was die Seite wachen lässt. Für Unterstützer wird es ein System geben, das Werbung so weit wie möglich ausblendet. Darüber hinaus wollen wir irgendwann auch Kooperationen mit Herstellern und Publishern eingehen und – nach eng gefassten Regeln – sinnvolle Werbekampagnen oder Sponsored Posts bei uns veröffentlichen.

Wir wünschten, es ginge auch anders, aber die Erfahrung zeigt: Wenn nicht irgendein Mäzen daherkommt, der uns massenhaft Geld in den Hintern schiebt, dann müssen wir auf altbekannte und nervige Mechanismen setzen, um den Traum einer ganz besonderen Webseite im Internet zu verwirklichen.

Diskutiert mit uns gern darüber in den Kommentaren. Vor allem aber würden wir uns freuen, wenn ihr ein Teil unserer Reise bleibt – oder werdet!

Beste Grüße vom S4G-Team
Leon & Ben

Über den Autor

Chefredakteur SPACE4GAMES. Hat die Baldur's Gate-Saga 7 Mal durchgespielt. Bekennender "Life is Strange"-Fanboy. Gelegentlich Youtube-Täter auf Game.Play.Me.

Kommentare

  • Avatar
    stolpi
    26. August 2019

    Moin zusammen,

    natürlich halten wir euch die Stange…was bleibt uns sonst auch übrig? Die Mainstream Medien sind ein Grauen…kann man auch schön an den aktuellen SC Artikel bei MMO sehen..das ist nicht die (Medien) Welt die wir uns wünschen. Und Trump und Co…na gut, wird bestimmt noch schlimmer werden, leider, und können wir wohl nicht ändern. Können nur dafür sorgen das es bei uns vor der Türe noch einigermaßen läuft und den Wahnwitz einiger Leute halt Paroli bieten.

    Also ich freue mich sehr auf die neue Seite und ihre neuen Inhalte.

    pls proceed 🙂

    Viele Grüße,
    stolpi

Schreibe einen Kommentar