SPACE4GAMES

Ihr wollt euch mit einem bestimmten Spiel so richtig ausführlich beschäftigen? Dann seid ihr bei SPACE4GAMES goldrichtig. Unsere Mission: Gründlich, detailliert, emotional und ehrlich sein. Dabei können wir jede Menge Unterstützung gebrauchen, sowohl redaktionell als auch finanziell. Und wenn ihr mit uns oder anderen Lesern diskutieren oder Feedback hinterlassen wollt, nehmt einfach Kontakt auf.

Image Alt

SPACE4GAMES: Relaunch & inhaltliche Ausrichtung

  /  Allgemein   /  SPACE4GAMES: Relaunch & inhaltliche Ausrichtung

SPACE4GAMES: Relaunch & inhaltliche Ausrichtung

Noch bevor S4G ein Jahr alt wird, verändert das Projekt sein Gesicht. Wir sagen euch, was ihr erwarten dürft.

Es dauert nicht mehr lange, dann feiert mein aktuell noch eher kleines und überschaubares Projekt seinen ersten Geburtstag. Seit Dezember 2017 schreiben wir an dieser Stelle über Star Citizen, X4: Foundations – und ein bisschen Cyberpunk ist auch dabei. Dabei haben wir schon einiges ausprobiert und auch die Webseite hat sich eine Weile recht gut entwickelt.

Doch Stillstand ist Rückschritt und ich bin jemand, der gern weiterdenkt, weiterentwickelt, verbessert und optimiert. Gerade in den letzten drei Monaten ist mir in meiner knapp bemessenen Freizeit aufgefallen, dass sich S4G nicht genug vorwärtsbewegt. Natürlich hat das auch damit zu tun, dass so ein Feierabendprojekt nicht mit dem gleichen zeitlichen Aufwand betrieben werden kann, wie reguläre Arbeit.

Dazu kommt, dass ich in meiner Freizeit ab und zu noch Aufträge für Tests auf anderen Gaming-Seiten annehme oder gar komplette Sonderhefte erstelle. Wie schaffe ich es also, dass S4G nicht auf der Strecke bleibt?

Umfangreiche Artikel in zwei Sprachen

Einerseits durch einen Wechsel des inhaltlichen Fokus auf ausführlichere Artikel, die aber natürlich nicht so häufig kommen können, wie eine wöchentliche Around the Verse-Zusammenfassung. Es war von vornherein geplant, dass S4G vor allem eine Plattform für die tiefe Beschäftigung mit Spielmechaniken und Features ist. Wir wollen keinen Deutungsanspruch, sondern Fakten, weniger Wegwerf-Artikel und mehr Langzeitqualität. Dafür zahlen einige von euch bereits einen Obolus und dafür sind wir euch sehr dankbar.

Um unser Angebot zu verbessern, werden wir also zukünftig vermehrt auf fette Artikel setzen. Monsterartikel wie der Bergbau-Guide oder die Vorschau auf Update 3.3 anhand der Roadmap-Änderungen bringen uns und euch Mehrwert: Unser Artikel ist länger aktuell und ihr bekommt jedes Mal ein komplettes Bild gezeichnet und nicht nur Teile davon. Darüber hinaus werden unsere Artikel zukünftig auch auf Englisch erscheinen, was unsere Reichweite (theoretisch) enorm erhöht.

Gleichzeitig suche ich weiterhin gute Autoren, die sowohl Star Citizen, Squadron 42, X4: Foundations, Cyberpunk 2077 oder andere coole Spiele mit ihrer Expertise langfristig begleiten. Doch das ist heute leider nicht so einfach, vor allem, wenn es als unbezahlte Freizeitarbeit beginnt. Immerhin haben wir mit Markus Neibecker bereits einen guten Autoren gewonnen, der schon umfangreiche Artikel wie die FAQs zu X4: Foundations oder den hochinteressanten Report über das Leben und Wirken von Mark Hamill verfasst hat.

Technische Betreuung & Relaunch

Nachdem S4G von meinem damaligen Partner Daniel auf den aktuellen Stand gebracht worden war (herzlichen Dank an dieser Stelle dafür), lag die Seite eine Weile technisch und gestalterisch brach.  Ein Sicherheitsleck in einem Plugin sorgte zudem für eine Malware-Infektion, die für die Öffnung für Phishing-Seiten sorgte. Ich hatte aber Glück im Unglück: Mittlerweile unterstützt mich Mediengestalter Leon. Er wollte Teil des Projekts sein und seine Expertise einbringen – also durfte er erstmal aufräumen.

Das tat er nicht nur mit Bravour: Er entwickelte eine Roadmap für S4G, die uns eventuell schon im Oktober 2018 in den Relaunch der Webseite führen wird. Ziel ist es, einen stärkeren Magazin-Charakter zu formen, sowie die Seite schneller, schlanker und responsiver zu machen. S4G wird automatisch erkennen, von wo die Webseite aufgerufen wird und dementsprechend zwischen deutscher und englischer Sprache umschalten. Eine neue Seitenstruktur wird die Navigation erleichtern und Inhalte besser in den Fokus rücken. Profilseiten und ähnliches wird es hier nicht mehr geben (aus Sicherheits- und Wartungsgründen) – das Community-Building wird stattdessen über Discord stattfinden.

Aber auch unsere Patreon-Stufen werden nochmal überarbeitet und etwas übersichtlicher gestaltet. Dazu wird es eine direkte Patreon-Integration geben: Exklusive Artikel wie dieser hier werden einen Login über Patreon benötigen, um die Authentifizierung zu vollziehen. Das sorgt für klare Strukturen und Zuständigkeiten.

S4G-Magazin

Für Ende 2019 plane ich mit einer Crowdfunding-Kampagne, die das erste S4G-Magazin (Print) möglich macht. Drückt mir die Daumen, dass alles genauso klappt, wie ich mir das vorstelle. Darüber hinaus freuen wir uns, wenn ihr uns weiterempfehlt, unsere Artikel teilt und Werbung für uns macht.

Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit euch.

Ben & das Team von SPACE4GAMES

Über den Autor

Chefredakteur SPACE4GAMES. Hat die Baldur's Gate-Saga 7 Mal durchgespielt. Bekennender "Life is Strange"-Fanboy. Gelegentlich Youtube-Täter auf Game.Play.Me.

Schreibe einen Kommentar